Nox – Warum Pentests in jedes Sicherheitskonzept gehören

Schützen Sie Ihre IT-Systeme durch Pentests

Wenn Angreifer es schaffen Ihre Systeme zu hacken, kann das für Sie den Verlust der Daten und für Ihre Kunden den Verlust des Vertrauens in Sie bedeuten. Erfahrene IT-Sicherheits-Experten bieten hierzu Pentests an, die Ihre Web-Anwendungen und mobilen Apps sowie Systeme vor einer realen Bedrohungen schützen können. Somit kann eine Risikominimierung herbeigeführt werden.

Was genau ist ein Penetrationstest?

Ein Penetrationstest oder kurz Pentest simuliert einen Angriff, der aus einer externen oder internen Quelle kommt. Er deckt die Sicherheitslücken von Webanwendungen, Apps und Netzwerken sowie Infrastrukturen auf. Etwaige Schwachstellen werden ermittelt und dokumentiert. Durch manuelle und methodische Validierung ergeben sich Sicherheitskontrollen, die Angriffspunkte in den Systemen aufspüren und beheben.

Sämtlich festgestellte Sicherheitsprobleme inklusive einer Folgenabschätzung erhalten Sie als Bericht. Zudem erfolgt ein Vorschlag in puncto Risikominderung durch beispielsweise einer technischen Untersuchung. Die gängigen automatisierten Schwachstellenscanner sind nicht in der Lage die vollumschließenden Überprüfungen zu ersetzen. Es wäre wahrscheinlich fahrlässig zu glauben, ein Schwachstellenscan würde ein gutes Sicherheitsniveau und wirklich Schutz vor einem Hacker bieten.

5 Gründe, die für die Anwendung eines richtigen Pentests sprechen:

  • IT-Sicherheit: Versteckte Schwachstellen in den Netzwerken werden aufgedeckt,
  • Netzwerkausfallzeiten können reduziert und Sanierungskosten eingespart werden,
  • Sicherheitsvorschriften werden eingehalten,
  • Die Kundentreue und das Vertrauen bleiben bewahrt und das Image des Unternehmens steigt,
  • Entwicklung effizienter Sicherheitsmaßnahmen mit Einsatz in den richtigen Bereichen des Unternehmens.

Kennen Sie schon …?

Guardian 360

Der dauerhafte Penetrationstest für schlanke IT-Budgets mit übersichtlichen Dashboard

KITS24

24×7 Pentesting Service mit innovativer Management Plattform und echten White-Hackern.

Sie haben Zweifel, ob ein Pentest das Richtige für Sie ist?

Schauen Sie sich nachfolgend die fünf Gründe an, warum Sie in Pentests investieren sollten und auch Ihr Unternehmen sicher bleibt.

GRUND 1 – Versteckte Schwachstellen

1. Grund ist, dass versteckte System-Schwachstellen aufgedeckt werden können, bevor ein realer Angreifer sie entdeckt. Die zweifellos wirkungsvollste Art, die eigene IT-Sicherheitsstufe zu messen, beruht auf einer Untersuchung, wie diese gehackt werden kann. Ein Test bietet Ihnen die Möglichkeit, Widerstandsfähigkeiten der Systeme gegen externe Angreiferversuche zu checken. Er stellt Aktionen des Eindringlings nach, indem versucht wird, Schwachstellen auszunutzen, welche durch Code-, Software- oder Konfigurationsfehler sowie unsicheren Einstellungen verursacht werden.

Der große Unterschied zwischen dem Test und einem realen Hacking-Erlebnis liegt in der völlig kontrollierbaren und sicheren Art und Weise. Es wird ein reales Angriffsszenario simuliert, wobei die Schwachstellen nur dazu ausgenutzt werden, um potenzielle Schäden eines böswilligen Angreiferversuchs aufzuzeigen. Des Weiteren kann das Unternehmen den Zeitpunkt und Umfang des Tests vordefinieren. So kann der Unternehmer im Vorweg über sämtliche aktiven Ausnutzungen der Schwachstellen in den Infrastrukturen informiert werden.

Der ohne Zweifel wertvollste Aspekt der Tests ist, dass Ihre IT-Sicherheit der gleichen Belastungen ausgesetzt wird, wie ein echter Angreiferversuch – eventuelle Schwächen Ihres Systems können aufgedeckt werden. Eine kontrollierte und professionelle Hack-Simulation in Ihr System bedeutet, dass Sie vor einem realen kostspieligen Angriff geschützt sind. Vorhandene Fehler können behoben werden, bevor eine böswillige Hackerattacke dafür sorgt, dass Ihre Infrastrukturen großen Schaden erleiden.

GRUND 2 – Wirtschaftlicher Faktor

2. Grund ist, dass Netzwerkausfallzeiten sich reduzieren und teure Sanierungskosten erspart bleiben. Auch wenn es sich vielleicht kontraintuitiv anhört, werden die Ausgaben, die für Tests entstehen, Ihrem Unternehmen in der Tat eine beträchtliche Summe an Geld einsparen. Die Tests zeigen Ihnen die Bereiche auf, die mit den empfindlichsten Schwachstellen belastet sind. So können Sie Ihr Budget gezielt für die richtige Sicherheit einsetzen. Ohne Test als Orientierungshilfe ist es notwendig, viel Geld für eine breite Palette von Informationen auszugeben.

Was noch erwähnenswert ist: Die Tests können langfristig Geld sparen. Mal abgesehen von behördlichen Bußgeldern – das kann passieren, wenn Sie Ihre Kundendaten nicht schützen – bekommen Sie es mit einem Vertrauensverlust Ihrer Kunden zu tun. Kunden brauchen Sicherheit und verzeihen solche Verstöße nicht. Nutzen Sie die Tests zur Behebung eventueller Probleme und Sie müssen sich keine Sorgen machen über enorme Kosten und dramatische Kundenverluste. Wenn ein Täter zugeschlagen hat, kann der Wiederherstellungsprozess Ihrem Unternehmen Tausende bis einige Millionen von Euro kosten. Dazu gesellen sich Ausgaben für funktionierende Kundenschutzprogramme, womöglich steht sogar der Verlust der Betriebsfähigkeit Ihres Unternehmens auf dem Spiel.

GRUND 3 – Nachweispflicht DSGVO erfüllen

3. Grund ist, dass die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften ermöglicht wird. Ohne Zweifel spielen die Tests eine entscheidende Rolle, wenn es um den Schutz Ihres Unternehmens geht. Schützen Sie seine unentbehrlichen Vermögenswerte vor potenziellen Angreifern. Die Vorteile des regelmäßigen Testens gehen jedoch weit über die Netzwerke und die Datensicherheit hinaus.

Eine durchgeführt weltweite Studie, betreff der IT-Infrastrukturen in Unternehmen, hat ergeben, dass die Kosten bei Datenverlusten beispielsweise 2019 fast vier Millionen Euro betragen haben. Das sind gut sieben Prozent mehr, als es im Vorjahr der Fall war. Damit alles wieder auf den richtigen Weg gebracht wird, sind erhebliche Investitionen vonnöten, fortschrittliche Sicherheitsmaßnahmen müssen ergriffen werden und es dauert Wochen bis eine Wiederherstellung abgeschlossen ist. Ein Penetrationstest ist zudem auch immer eine attraktive Möglichkeit, um die erforderliche Nachweispflicht der DSGVO zu erfüllen.

GRUND 4 – Image wahren und Reputationsschäden verhindern

4. Grund ist, die Kundentreue und das Image des Unternehmens bleiben bewahrt. Böswillige Sicherheitsangriffe gefährden im Nu Ihre sensiblen Daten. Das kann zum Verlust Ihrer vertrauenswürdigen Kunden kommen und zu massiven Reputationsschäden führen. Penetrationstests können da Abhilfe schaffen und teure Sicherheitsverletzungen vermeiden. Lassen Sie es als Verantwortlicher für die IT-Abteilung oder als Geschäftsführer nicht soweit kommen – setzen Sie nicht den Ruf Ihres Unternehmens aufs Spiel und denken sie an die Loyalität gegenüber Ihrer Kunden. All das kann sich schnell ändern. Darüber hinaus kann ein Test mit Blick in die Zukunft und auf die Komplexität wachsen.

Viele Systeme benötigen mit der Zeit zusätzlichen Umfang. Insgesamt gesehen bietet sich nur der Einsatz eines Tests für eine realistische Einschätzung Ihrer Unternehmensgesundheit plus Widerstandsfähigkeit gegen Hacker. Ein Test zeigt Ihnen, wie erfolgreich oder wie erfolglos böswillige Angriffe auf die IT-Infrastrukturen Ihres Unternehmens sein können. Des Weiteren hilft er Ihnen dabei, Ihre Investitionen bezüglich der Unternehmenssicherheit zu priorisieren. Ganz wichtig: Die Branchenvorschriften werden eingehalten, effiziente Abwehrmechanismen entwickelt und damit Ihr Unternehmen für lange Zeit vor unerwünschten Eindringlingen geschützt.

GRUND 5 – Anpassung der IT-Sicherheitssysteme an den richtigen Stellen

5. Grund ist, dass effiziente Sicherheitsmaßnahmen entwickelt und in die passenden Unternehmensbereiche investiert werden. Die Ergebnisse des Tests werden zusammengefasst und nehmen für die Beurteilung aktueller Sicherheitsniveaus der IT-Systeme eine existenzielle Rolle ein. So können Sie dem Management des Unternehmens bemerkenswerte Informationen über die erfassten Sicherheitslücken, die Aktualität und die potenziellen Auswirkungen auf die Leistung und Funktion des Systems präsentieren.

Penetrationstester verfügen in der Regel über viel Erfahrung, das heißt, sie legen Ihnen eine Liste mit Empfehlungen vor, worauf Sie die rechtzeitige Behebung Ihrer Systeme erkennen. Darüber hinaus hilft Ihnen ein zuverlässig entwickeltes Informationssicherheitssystem, so wissen Sie Ihre zukünftigen Investitionen in besten Händen. Investieren Sie in die Sicherheit Ihres Unternehmens, Ihrer Mitarbeiter und Kunden. Auch für Banken sind die präventiven IT-Investitionen in Sachen Abwehr absolut wichtig. Hacker versuchen sich gerne in diesen Bereichen und wählen Geldinstitute öfter als Ziel aus.

Zögern Sie nicht länger …

Lassen Sie klären, wo Investitionen in die IT-Sicherheit bei Ihnen am wichtigsten sind. Die Penetrationstests können für Ihr Unternehmen sehr nützlich sein. Penetration Testing ist die effektive Methode, um Lücken in der IT aufzudecken und ein höheres Level an IT-Sicherheit zu erreichen. Profitieren auch Sie von unserer langjährigen Erfahrungen mit Penetrationstests. Unsere ausgebildeten Security Experten beraten Sie umfassend.

Fazit

Wie oft und wie ausführlich sowie zu welchem Zeitpunkt Ihr Unternehmen einen Pentest durchführen lassen sollte, hängt von ganz individuellen Einflüssen ab. Ein eigenes, optimal durchdachtes Penetration-Testing-Programm, das in regelmäßigen Abständen an die Situation Ihres Unternehmens angepasst wird, sollte fester Bestandteil des IT-Sicherheitskonzepts sein .

Ich interessiere mich für das Thema Pentesting. Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

 

 

* Pflichtfeld

Menü
.